Der Energiefluss ist ungebremst

Kirchenmusikdirektor Wolfgang Kiechle

Das freie Schwingen der Wirbelsäule hat wunderbare Auswirkungen auf die Befindlichkeit und auf das Konzentrationsvermögen. Der Körper richtet sich wie von selbst auf, der Kopf ist ausbalanciert, die Gelenke öffnen sich und der Energiefluss ist ungebremst. Das Spiel wird sensibler und dynamischer... (bei Schülern) ... beginnen die positiven Eigenschaften der MiShu Klavierbank wie von selbst zu wirken. Klaviertechnische Anweisungen (lockeres Handgelenk, natürlich gekrümmte Finger, aufgerichtete Körperhaltung, Schultern frei, Atmung frei) mussten kaum mehr gegeben werden...

Wolfgang Kiechle, Kirchenmusikdirektor, Referent für Musische Bildung, Lehrer für Körperdynamik

Ganzheitliches Training für Spitzenniveau

Professor Stan Ford

Die MiShu Klavierbank fördert die Konzentration. Übungen sind effektiver und nachhaltiger. Ich beobachte auch, dass die Kreativität geweckt und detaillierter gearbeitet wird. Wie Sportler Geld in eine ganzheitliche Betreuung (Ernährung, Mentalcoach, etc.) stecken, um ein Spitzenniveau zu erreichen, müssen wir Musiker lernen ganzheitlich zu denken und in etwas Ähnliches investieren. Der Kauf einer MiShu Klavierbank ist ein großer Schritt in die richtige Richtung.

Stan Ford, Konzertpianist und Professor an der Universität Mozarteum Salzburg

Leicht wie Mozart

Pianistin Gabriele Wulff

Unsere Studenten üben täglich und lange... Das aktive und lebendige Sitzen auf der MiShu Klavierbank ist zunächst ungewöhnlich, aber nach 5 Minuten vergaßen die Schüler den Stuhl und wunderten sich nach dem Unterricht über entspannte Rücken und Schultern. Ein Grundschüler, der eher mal robust und hart spielt, wurde plötzlich leicht wie Mozart ... MiShu entspannt nicht nur die Bandscheiben, sondern ermöglicht ein bewusstes, ausdauerndes und aktives Sitzen. Ich wünsche allen Orchestermusikern, dass gesundheitliche Prävention mit MiShu möglich wird.

Gabriele Wulff, Pianistin, Institut für Pianistik

Musik im Vordergrund – nicht die Rückenschmerzen

Barpianist Claudio LanzAls Barpianist sitze ich oft mehrere Stunden am Stück am Klavier. Früher war das für mich immer mit unsäglichen Verspannungen im Rücken verbunden, die sich nach kurzer Zeit einstellten. Die MiShu Klavierbank hat dieses Problem endlich gelöst. Seitdem ich sie verwende, wird mein Rücken spürbar entlastet und fühlt sich selbst nach längeren Auftritten immer noch angenehm an. Durch die MiShu Klavierbank steht bei mir endlich wieder die Musik im Vordergrund - nicht die Rückenschmerzen.

Claudio Lanz, Barpianist

Nicht mehr missen bei Konzertauftritten

Margit-Anna Süss KonzertharfenistinSchon nach kurzer Zeit konnte ich feststellen, dass meine Rückenschmerzen, insbesondere im Bereich der Lendenwirbel, erheblich nachließen. Da ich als Konzertharfenistin oft mehrere Stunden an meinem Instrument arbeite, bedeutet dies eine erhebliche physische Erleichterung. Ich schätze sehr die leichte Beweglichkeit, die mir im Hüftbereich bleibt, ohne mich in der Pedalarbeit zu stören. Inzwischen habe ich mich so mit dieser angenehmen Sitzart angefreundet, dass ich diesen Stuhl sogar bei Konzertauftritten nicht mehr missen möchte. Hinzu kommt die schöne Optik dieses Stuhls, der in seiner einfachen Ästhetik besticht.

Margit-Anna Süss, Konzertharfenistin